Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.11.2012, Seite 2 / Ausland

Kabul mit Raketen ­beschossen – ein Toter

Kabul. Bei Raketenangriffen auf die afghanische Hauptstadt Kabul sind am Dienstag ein Mensch getötet und zwei weitere verletzt worden. Eine Rakete sei in der Nähe des paschtunischen Fernsehsenders Schamschad TV eingeschlagen, eine weitere in der Nähe eines Wohnviertels im Osten der Stadt, teilten Polizei und Innenministerium mit. Zu dem Angriff vom Dienstag bekannte sich zunächst niemand. US-Verteidigungsminister Leon Panetta kündigte unterdessen auf einem Flug nach Australien an, die Regierung in Washington werde in »wenigen Wochen« eine Entscheidung darüber treffen, wie stark die US-Truppenkontingente in Afghanistan ab dem Jahr 2015 sein sollten.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland