Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 06.11.2012, Seite 6 / Ausland

Kuwait: Tränengas ­gegen Demonstranten

Kuwait-Stadt. Die Polizei in Kuwait hat eine Demonstration der Opposition in der Hauptstadt der Golfmonarchie gewaltsam unterbunden. Die Sicherheitskräfte setzten am Sonntag Blendgranaten und Tränengas ein und vertrieben mehrere tausend Demonstranten aus Kuwait-Stadt. Den von den Organisatoren gewählten Kundgebungsort riegelten sie ab, doch gelang es den Demonstranten, sich in dem 20 Kilometer südlich gelegenen Vorort Mischref erneut zu versammeln. Nach knapp einer Stunde beendeten sie ihren Protest. Aktivisten erklärten, es habe einige Festnahmen gegeben; Berichte über Verletzte lagen nicht vor. Die Opposition in dem ölreichen Golfstaat protestiert gegen eine Änderung des Wahlrechts vom 19. Oktober. Die vom Emir von Kuwait, Scheich Sabah Al-Ahmad Al-Sabah, gebilligte Änderung führt nach ihren Angaben dazu, daß die Parlamentswahl am 1. Dezember manipuliert werden kann.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland