jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 12.09.2012, Seite 9 / Kapital & Arbeit

US-Staatsschulden bremsen Wirtschaft

Berlin. Kleine Retourkutsche: Die hohe Staatsverschuldung in den USA bremst nach Ansicht von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die globale Konjunktur. Vor den Wahlen in den USA bestünde eine große Unsicherheit über den künftigen Kurs der dortigen Politik bei der Bewältigung der viel zu hohen Staatsverschuldung, sagte Schäuble am Dienstag im Bundestag. »Die Weltwirtschaft weiß das und ist dadurch belastet.« Bislang kam derartige Kritik in der Regel aus Washington und bezog sich auf die Euro-Schuldenkrise.
(Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit