Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 20.08.2012, Seite 5 / Inland

BDI-Chef fordert härtere Sparpolitik

Berlin. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert von der Bundesregierung mehr Sparanstrengungen. »Deutschland spart nun wirklich nicht ambitioniert. Da strengen sich viele andere Euro-Länder deutlich mehr an«, sagte BDI-Präsident Hans-Peter Keitel der Wirtschaftswoche. Nötig sei »eine Agenda 2020« für Einsparungen und Subventionsabbau, ohne die Deutschland im harten internationalen Wettbewerb zurückfallen werde, warnte Keitel.

(Reuters/jW)
Startseite Probeabo