Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 12.06.2012, Seite 7 / Ausland

Mexiko: Proteste gegen Kandidaten

Guadalajara. Drei Wochen vor der mexikanischen Präsidentschaftswahl haben Zehntausende vorwiegend junge Menschen gegen den Kandidaten der Revolutionären Institutionellen Partei (PRI), Enrique Peña Nieto, demonstriert. Allein in Mexiko-Stadt gingen am Sonntag (Ortszeit) mehr als 90000 Menschen auf die Straße. Proteste wurden auch aus mindestens fünf weiteren Städten gemeldet. Die Demonstranten beschuldigen den 45jährigen der Korruption und werfen den Medien vor, eine Kampagne für Peña Nieto zu betreiben. In Mexiko werden am 1. Juli der Staatschef und ein neues Parlament gewählt. Peña Nieto liegt den Umfragen zufolge mit mehr als 43 Prozent deutlich vor den anderen Kandidaten. Andrés Manuel López Obrador von der linken Partei der Demokratischen Revolution PRD kommt demnach auf rund 29 Prozent, die Kandidatin der Regierungspartei PAN, Josefina Vázquez Mota, auf etwa 25 Prozent. (AFP/jW)

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!