Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 08.06.2012, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Unser Ergoldinger

Warschau. Deutschlands EM-Schiri Wolfgang Stark muß länger auf seinen ersten Einsatz warten. Am Dienstag war der Bankkaufmann aus Ergolding bei der Nominierungsrunde für die ersten Spiele in den Gruppen A und B nicht berücksichtig worden. Am Donnerstag ging er auch bei der ersten Vergabe für die Gruppen C und D leer aus. Derweil will Levian Kobiaschwilli von Hertha BSC den Ergoldinger beim Relegationsspiel in Düsseldorf weiterhin nicht geschlagen haben. Er sei die Treppe aus dem Stadion im Gedränge »fast runtergeflogen« und habe den Sturz »mit den Armen abfangen wollen«, erklärte der Herthaner. »Es stimmt nicht, daß ich ihn geschlagen habe.« Stark hatte vor dem Sportgericht von einem »Schlag mit der ausgestreckten Faust« in den Nacken gesprochen. Kobiaschwilli wurde für sieben Monate gesperrt.

(sid/ots/jW)

Mehr aus: Sport

Startseite Probeabo