Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
Aus: Ausgabe vom 19.03.2012, Seite 5 / Inland

SPD: für Schäuble kein Doppelamt

Berlin. Die SPD hat den Rücktritt von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) für den Fall gefordert, daß er als Nachfolger von Jean-Claude Juncker an die Spitze der Euro-Gruppe tritt. In dem Gremium wird die Steuer- und Wirtschaftspolitik der EU koordiniert. »Sollte Herr Schäuble den Vorsitz der Eurogruppe übernehmen, wäre das mit den Herausforderungen des Amtes des Bundesfinanzministers nicht vereinbar«, sagte der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Schäubles Chancen werden in EU-Kreisen gemischt eingeschätzt. EU-Diplomaten erwarten, daß erst nach der französischen Präsidentschaftswahl im Mai Klarheit geschaffen wird.

(dapd/jW)