Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.03.2012, Seite 2 / Inland

Jalloh-Prozeß wird erst am 27. März fortgesetzt

Magdeburg. Im Prozeß um den Feuertod des Asylbewerbers Oury Jalloh im Dessauer Polizeirevier wird nicht, wie angekündigt, am Freitag, dem 16. März, am Magdeburger Landgericht weiterverhandelt. Die Kammer hob den Termin auf und setzte die nächste Verhandlung für den 27. März an. Grund ist die Vorladung eines Brandsachverständigen, der dazu befragt werden soll, ob eine weitere Aufklärung des Brandes vor sieben Jahren möglich ist, bei dem Jalloh ums Leben kam. Die Richter entsprachen damit teilweise einem Antrag der Nebenklage. Bis zum 27. März will die Kammer zudem darüber entscheiden, ob die Anklage gegen den Polizeibeamten um Freiheitsberaubung erweitert wird. (jW)