Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 05.03.2012, Seite 16 / Sport

Boxen: Klitschkos Jubiläum

Köln. Den 50. K.o.-Sieg von Profi-Boxweltmeister Wladimir Klitschko gegen Jean-Marc Mormeck haben am späten Samstag abend durchschnittlich 12,26 Millionen Fernsehzuschauer gesehen. Der Marktanteil lag damit bei 50,3 Prozent, wie der ausstrahlende Sender RTL am Sonntag mitteilte. Und sonst? Der Franzose Mormeck war einer der schlechtesten Kontrahenten, mit denen sich Klitschko in seinen 60 Profikämpfen plagen mußte. Er sagte anschließend: »Ich habe von Beginn an meine Dominanz gespürt. Am Ende war ich einfach zu schnell und kräftig für meinen Gegner.« K.o.-Schlag in der vierten Runde – »das war eine Hinrichtung ohne sportlichen Wert«, sagte der ehemalige Europameister Luan Krasniqi. Mormeck half auch die Unterstützung der französischen Schauspieler Jean-Paul Belmondo, Jean Reno und Claude Brasseur nichts. Er erinnerte mehr an einen Ringer. Schläge in Richtung Klitschko? Fehlanzeige. Der Glaube an den Sieg? Nicht vorhanden. (sid/jW)

Mehr aus: Sport