75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Januar 2022, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 01.03.2012, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Insider: GM zögert bei Peugeot-Allianz

Frankfurt/Paris. Die geplante Allianz zwischen dem nach eigenen Angaben weltgrößten Automobilbauer General Motors (GM) und dem französischen Autoproduzenten PSA Peugeot Citroen könnte einem Insider zufolge an der Kritik von Investoren scheitern. Den US-Konzern lasse dies zögern, sagte eine mit der Situation vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Zudem stehe dem Einstieg von GM bei PSA entgegen, daß er in der Öffentlichkeit so intensiv unter die Lupe genommen werde. »Der Deal ist noch nicht in trockenen Tüchern«, so der Insider.

Details zu den Plänen waren am Dienstag bekannt geworden. Diskutiert wird, daß GM sich an Peugeot mit weniger als fünf Prozent beteiligt – als Grundstein für eine geplante Kooperation von Peugeot und der als Problemfall geltenden GM-Tochter Opel im als »renditeschwach« geltenden Geschäft mit Kleinwagen. PSA, das von der Familie Peugeot beherrscht wird, hat sich bislang noch nicht öffentlich geäußert. Auch GM lehnte eine Stellungnahme ab.


(Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit