Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.12.2011, Seite 1 / Inland

Wulff-Affäre: Anzeige wegen »Untreue«

Stuttgart. In der Kreditaffäre um Bundespräsident Christian Wulff liegen nun auch Anzeigen gegen die BW-Bank vor. Bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart gingen mittlerweile zwei Anzeigen gegen »Verantwortliche der BW-Bank« ein, wie ein Sprecher der Behörde am Donnerstag bestätigte. Es gehe um den »Verdacht der Untreue« im Zusammenhang mit der Kreditvergabe. Die Anzeigen würden nun geprüft.

Wulff hatte während seiner Zeit als Ministerpräsident Niedersachsens zur Ablösung des umstrittenen Privatkredits für sein Wohnhaus, den ihm die Unternehmergattin Edith Geerkens gewährt hatte, von der BW-Bank zunächst ein besonders zinsgünstiges, kurzfristiges Darlehen erhalten.

(AFP/jW)