Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.12.2011, Seite 15 / Feminismus

Frauen werden härter bestraft

Berlin. Frauen werden nach Ansicht des Strafverteidigers und Schriftstellers Ferdinand von Schirach für Tötungsdelikte härter bestraft als Männer. Im Interview mit der Berliner Zeitung (Ausgabe 26./27.11.) sagte er, Männer würden häufiger nur wegen Totschlags, Frauen dagegen überwiegend wegen Mordes verurteilt. Grund sei, daß Frauen wegen geringerer physischer Kräfte häufiger zu »heimlichen Mitteln« wie Gift greifen oder etwa gewalttätige Partner im Schlaf erschlagen. In der Folge gelte die Tat zwangsläufig als »heimtückisch« und damit als Mord. »Frauen werden deshalb strenger bestraft als die Männer – und das eigentlich nur, weil sie schwächer sind«, so Schirach.

(jW)

Mehr aus: Feminismus