Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.11.2011, Seite 2 / Kapital & Arbeit

Lufthansa will vorerst nicht investieren

Frankfurt. Die Lufthansa-Frachttochter Cargo hat wegen des Nachtflugverbots Investitionen in Höhe von etwa einer Milliarde Euro am Frankfurter Flughafen erst einmal ausgesetzt. »Lufthansa will weiter investieren, aber der Umfang hängt von den Nachtflugregelungen ab«, sagte ein Sprecher am Freitag. Lufthansa Cargo hatte ein neues Logistik-Zentrum sowie ein neues Verwaltungsgebäude in Frankfurt/Main geplant. Der hessische Verwaltungsgerichtshof hatte nach Klagen von Anwohnern gegen den Fluglärm ab dem 30. Oktober alle Nachtflüge in der Zeit von 23 Uhr bis 5 Uhr vorläufig untersagt.

(Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit