Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.11.2011, Seite 5 / Inland

Reservistenverband ohne NPD

Berlin. Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw) will Mitglieder mit NPD-Ausweis künftig ausschließen. Wie der VdRBw am Freitag bekanntgab, hätten die jüngsten Meldungen über rechtsextremistische Untaten den Reservistenverband bestärkt, »noch entschiedener gegen Mitglieder der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD)« in seinen Reihen vorzugehen. »Nicht nur Mitglieder, die durch extremistische Aktivitäten auffallen und somit gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung (FDGO) verstoßen, werden aus dem Verband ausgeschlossen, sondern auch diejenigen, die Angehörige der NPD sind«, sagt Verbandspräsident Roderich Kiesewetter (CDU). Der ehemalige Generalstabsoffizier ist Abgeordneter des Bundestags. Der Reservistenverband ist nach eigenen Angaben für die Betreuung aller rund acht Millionen Reservisten der Bundeswehr zuständig.

(jW)

Mehr aus: Inland