1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 09.11.2011, Seite 4 / Inland

Zehn Prozent mehr Exporte trotz Krise

Wiesbaden. Trotz der Krise sind die deutschen Exporte im September deutlich gewachsen. So erhöhte sich der Wert der Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10,5 Prozent auf 95 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Die Einfuhren stiegen im gleichen Zeitraum um 11,6 Prozent auf 77,6 Milliarden Euro. Im Vergleich zum August dieses Jahres wuchsen die Ausfuhren im September um 0,9 Prozent, die Einfuhren nahmen um 0,8 Prozent ab.

In die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union exportierte Deutschland im September nach Angaben der Statistiker Waren im Wert von 56,6 Milliarden Euro, 10,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. In Länder außerhalb der EU wurden Waren für 38,4 Milliarden Euro geliefert. Dies entspricht einem Anstieg um 10,1 Prozent.

(dapd/jW)