Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.11.2011, Seite 15 / Antifa

Erinnerung an den 9. November 1938

Berlin. Wie in vielen anderen Städten finden am heutigen Mittwoch auch in Berlin und Dresden Aktionen in Erinnerung an die Opfer der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 statt. In Berlin beginnt um 17 Uhr eine Kundgebung am Mahnmal in der Levetzowstraße in Moabit (U-Bhf. Hansaplatz, S-Bhf. Tiergarten). Es spricht Andrée Leusink, Tochter des DDR-Schriftstellers Stephan Hermlin, die als jüdisches Kind versteckt den Holocaust in Frankreich und der Schweiz überlebte.

Die Undogamtische Radikale Antifa Dresden organisiert von 13 bis 17 Uhr eine audiovisuelle Kundgebung in der Innenstadt. Die Aktion findet am Dr.-Kültz-Ring (Altmarktgalerie) statt. (jW)

Mehr aus: Antifa