Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.11.2011, Seite 5 / Inland

Linke-Parteitage: Zwei Wiederwahlen

Sömmerda/Bautzen. Die Landesvorsitzenden der Linken in Thüringen und Sachsen, Knut Korschewsky und Rico Gebhardt, sind am Wochenende in ihren Ämtern bestätigt worden. Korschewsky setzte sich am Samstag bei einem Landesparteitag in Sömmerda in einer Kampfabstimmung durch. Gebhardt hatte keinen Gegenkandidaten. In Thüringen war Hildburghausens Bürgermeister Steffen Harzer gegen Korschewsky angetreten, erhielt aber nur 36 von 133 abgegebenen Stimmen. Gebhardt kündigte auf dem Parteitag in Bautzen eine »radikale Realpolitik« an und erklärte einen jahrelangen innerparteilichen Streit für beendet. Die sächsische Linke will sich nun für die Landtagswahl 2014 rüsten. Mit Blick auf eine mögliche Koalition mit SPD und Grünen sagte Gebhardt, entscheidend dafür sei ein »Dialog auf Augenhöhe«. (dapd/jW)