Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.11.2011, Seite 13 / Feuilleton

Filme und Preise (3)

Der NDR-Spielfilmpreis der 53. Nordischen Filmtage Lübeck (was es nicht alles gibt!) geht an den Film »King of Devil’s Island« von Marius Holst. Der Film sei »ein fesselndes Kinoerlebnis von großer erzählerischer Wucht«, so das Fazit der Jury. Der mit 12500 Euro dotierte Preis wird seit 1990 an einen Spielfilm von besonderer künstlerischer Qualität verliehen; in diesem Jahr konkurrierten 16 Filme um die Auszeichnung. Der norwegische Film erzählt vom 17jährigen Erling, der 1915 in eine berüchtigte Erziehungsanstalt eingeliefert wird, die auf der Insel Bastøy im Fjord vor Oslo liegt. Dort herrscht Heimleiter Håkon über ein sadistisches System mit strengen Bestrafungsritualen, in dem die Jugendlichen als billige Arbeitskräfte ausgebeutet werden. Als Erling herausfindet, daß der Hausmeister Zöglinge mißbraucht, wagt er den Aufstand gegen die Heimleitung und versucht zu fliehen.

(ots/jW)

Mehr aus: Feuilleton