Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.11.2011, Seite 12 / Feuilleton

Filme und Preise (1)

Beim 21. Filmfestival Cottbus sind am Samstag abend die Preise vergeben worden. Der mit 20000 Euro dotierte Hauptpreis und die gläserne »Lubina« für den besten Spielfilm gehen in diesem Jahr an den russischen Film »Porträt im Zwielicht« von Angelina Nikonowa. Den Spezialpreis für die beste Regie erhielt Wladimir Kott für den Streifen »Gromozeka«. Die Darstellerpreise erhielten Roma Gasiorowska (Polen) und Gagi Svanidze (Georgien). »Mit neun Welt- sowie sechs internationalen und 43 BRD-Premieren gab es erstmals beim Festival so viele Premieren wie noch nie«, sagte Festivaldirektor Roland Rust. Nach der bisherigen Resonanz steuere das sechstägige Filmfest auf einen neuen Publikumsrekord zu.

(dapd/jW)

Mehr aus: Feuilleton