Gegründet 1947 Donnerstag, 5. Dezember 2019, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.08.2011, Seite 4 / Inland

Kretschmann: »S21« kaum zu verhindern

Hamburg. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht nur noch wenig Chancen, den Bau eines unterirdischen Durchgangsbahnhofs in der Landeshauptstadt (»Stuttgart 21«) zu verhindern. Zwar kämpfe er weiter gegen das Projekt, welches für »das Land nicht gut« sei. Er könne aber »nicht ungeschehen machen, was meine Vorgänger beschlossen haben«, sagte Kretschmann in einem Interview in der am heutigen Donnerstag erscheinenden Ausgabe des Hamburger Magazins Stern. Es seien »nun mal Verträge da, es handelt sich um komplizierte Rechtsfragen, auf die es leider kein einfaches Ja oder Nein gibt«. Vielleicht geschehe ja durch die für den Herbst geplante Volksabstimmung »ein Wunder«. Außerdem werde das Land darauf bestehen, daß die Bahn AG den geplanten Kostenrahmen von maximal 4,5 Milliarden Euro einhalte. Auch wenn der Bahnhofsneubau realisiert würde, hätten die Bürger »in diesem Kampf schon viel gewonnen«, betonte Kretschmann: »In Zukunft wird der Staat bei ähnlichen Projekten seine Bürger miteinbeziehen müssen.« (jW)

Mehr aus: Inland