Gegründet 1947 Donnerstag, 5. Dezember 2019, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.08.2011, Seite 15 / 73

Die Doppelrolle des Stickstoffdüngers

Gelangt Stickstoff als mineralischer Dünger in den Boden, kurbelt er zwar das Wachstum von Pflanzen an, die mehr Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre aufnehmen, verstärkt aber möglicherweise den Treibhauseffekt. Der gedüngte Boden setzt nämlich mehr Lachgas frei –ein viel stärkeres Treibhausgas als Kohlendioxid. Die klimaschädliche Wirkung des Stickstoffeintrags entspricht in etwa dem klimaschonenden Effekt, wie ein Forscherteam um Sönke Zaehle vom Max-Planck-Institut für Biogeochemie berechnet hat. Der Studie zufolge überwiegen die negativen Folgen sogar ein wenig. (dapd/jW)

Mehr aus: 73