Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.05.2011, Seite 4 / Inland

Neonazis dürfen nicht marschieren

Braunschweig. Die Stadt Braunschweig hat einen für den 4. Juni geplanten Aufmarsch von Rechtsextremisten untersagt. Der Erste Stadtrat Carsten Lehmann begründete dies am gestrigen Montag mit dem Verweis auf ein zeitgleich angekündigtes internationales Kulturfest und mit dem »provokativen Charakter« der Demonstration. Das Verbot gelte auch für Ersatzveranstaltungen und alternative Streckenführungen.

Für die Demonstration unter dem Motto »Tag der deutschen Zukunft; ein Signal gegen Überfremdung– gemeinsam für eine deutsche Zukunft« hatten die Veranstalter 750 Teilnehmer angekündigt.

(dapd/jW)