Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.04.2011, Seite 1 / Ausland

Israel klagt entführten Palästinenser an

Tel Aviv. Israel hat einen von eigenen Agenten aus der Ukraine verschleppten Palästinenser wegen hundertfachen Mordes angeklagt. Darüber hinaus müsse sich der aus dem Gazastreifen stammende Dirar Abu Sisi wegen Mitarbeit in einer Terrororganisation sowie der Herstellung von Waffen vor Gericht verantworten, teilte ein Sprecher des Justizministeriums am Montag in Jerusalem mit. Israel wirft dem 42jährigen außerdem vor, daß er außer seiner Tätigkeit als Ingenieur in einem Kraftwerk auch die Militärakademie der Hamas-Organisation im Gazastreifen geleitet habe. Der stellvertretende Leiter des Kraftwerks im Gazastreifen war nach Angaben seiner ukrainischen Ehefrau Veronika am 18. Februar während einer Eisenbahnfahrt auf dem Weg nach Kiew von israelischen Agenten entführt worden. Die Hamas dementierte in der vergangenen Woche Berichte, wonach Abu Sisi Mitglied der Organisation ist. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland