Aus: Ausgabe vom 24.03.2011, Seite 15 / Wissenschaft & Umwelt

Die großen Drei

Sex, Drugs und Rock’n’Roll gehören zusammen. Forscher der Universität Québec (Kanada) haben sich laut Apotheken Umschau per Kernspintomografie genauere Einblicke in die Hirne von Probanden verschafft, während diese geliebte Musikstücke hörten. Das Belohnungszentrum reagierte wie beim Sex oder beim Konsum von Drogen. Allein die Vorfreude auf eine Liedzeile kann diese Reaktion auslösen. (ots/jW)
Mehr aus: Wissenschaft & Umwelt