Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.03.2011, Seite 6 / Ausland

Kuba wertet Konvertiblen Peso ab

Havanna. Die kubanische Zentralbank hat am Montag mit sofortiger Wirkung den Wert des einheimischen Konvertiblen Peso (CUC) gegenüber ausländischen Währungen um acht Prozent abgewertet und somit die Eins-zu-Eins-Parität mit dem US-Dollar wiederhergestellt. Eine solche hatte es bereits seit der Einführung des CUC im Jahr 1994 bis April 2005 gegeben. Die jetzige Abwertung solle die Devisenbilanz Kubas verbessern und den Warenexport fördern, hieß es in der Tageszeitung Granma. In Kraft bleibt jedoch die Steuer in Höhe von zehn Prozent für den Barankauf von CUC gegen US-Dollar. Damit sollen die Kosten und Risiken der Handels-, Wirtschafts- und Finanzblockade der USA gegen Kuba aufgefangen werden, so die Zentralbank.

(PL/jW)

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!