Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Mittwoch, 8. April 2020, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Aus: Ausgabe vom 10.03.2011, Seite 2 / Inland

Verfassungsgericht rügt Haftbedingungen

Karlsruhe/Köln. Die Unterbringung von Strafgefangenen in sehr kleinen Zellen ist ein Verstoß gegen die Menschenwürde. Betroffenen Häftlingen, die in solchen Fällen finanzielle Hilfe für eine Klage brauchen, stehe Prozeßkostenhilfe zu, urteilte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluß. Damit gaben die Richter der Verfassungsbeschwerde eines ehemaligen Häftlings aus Nordrhein-Westfalen statt. Der Mann saß im Jahr 2007 über 150 Tage mit einem Mitgefangenen in einer acht Quadratmeter großen Zelle, in der die Toilette nur durch eine Holzwand abgetrennt war. (dapd/jW)