Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.02.2011, Seite 2 / Inland

Gysi: Scherbenhaufen der Außenpolitik

Berlin. Die Linke hat der Bundesregierung schwere Versäumnisse im Umgang mit dem in Bedrängnis geratenen libyschen Staatschef Muammar Al-Ghaddafi vorgeworfen. Angesichts der »erschreckenden Bilder« von niedergemetzelten Demonstranten in Tripolis stehe Deutschland vor dem »Scherbenhaufen« seiner langjährigen Außenpolitik, sagte Linke-Fraktionschef Gregor Gysi am Dienstag in Berlin. Sowohl Berlin als auch Brüssel hätten das Unrechtsregime Ghaddafis über Jahre hinweg gestützt. Die Niederschlagung der Aufstände durch dessen Anhänger entlarve das wahre Gesicht des »angeblich so tapferen Verbündeten im Antiterror-kampf«. (dapd/jW)