jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 15.02.2011, Seite 2 / Inland

Rösler dämpft ­Erwartungen

Berlin. Ohne konkrete Zusagen endete am Montag der »Pflegegipfel«, zu dem Gesundheitsminister Philipp Rösler am Montag 25 Fachleute von Verbänden eingeladen hatte. Im Mittelpunkt stand die Aufwertung der häuslichen Pflege. Rösler versprach, sich für verbesserte Rentenansprüche pflegender Angehöriger einzusetzen. Allerdings sei nicht alles Wünschenswerte machbar, betonte Rösler. Bis Mitte des Jahres soll Klarheit über den mittel- und langfristigen Finanzierungsbedarf in der Pflege herrschen. Nach Schätzungen des Sozialverbands VdK werden in Deutschland bis zu vier Millionen Menschen von Angehörigen umfassend häuslich betreut. Aber nur für 1,6 Millionen gibt es Leistungen aus der Pflegeversicherung.

(dapd/jW)