Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.01.2011, Seite 5 / Inland

Dioxin: Regierung in der Lobbyfalle

Frankfurt/Main. Die Verbraucherorganisation Foodwatch sieht in der schwarz-gelben Bundesregierung einen »Dienstleister der Futtermittelindustrie«. Die Regierung fördere seit 2010 mit Steuergeld den Export von Schweinefleisch, sagte Foodwatch-Chef Thilo Bode der Frankfurter Rundschau (Donnerstagausgabe). Die Wettbewerbsfähigkeit erfordere niedrige Futtermittelkosten, was Skandalen wie dem aktuellen um die Dioxinbelastung den Boden bereite. Die Regierung sei nun »in ihre eigene Lobbyfalle« gegangen, denn »Chinesen und Südkoreaner wollen deutsche Dioxinschweine nicht mehr essen«, so Bode. (dapd/jW)