Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Februar 2020, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2228 GenossInnen herausgegeben
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Aus: Ausgabe vom 22.12.2010, Seite 1 / Inland

Bei Gleisarbeiten drei Männer getötet

Berlin/Frankfurt/Main. Bei Arbeiten an Bahnstrecken sind am Dienstag in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen drei Männer von Zügen erfaßt und getötet worden. Ein Regionalzug erfaßte in der Nacht zwei Arbeiter bei Enteisungsarbeiten an einer Weiche in Köln-Mülheim, wie die Polizei mitteilte. Bei Wunstorf in der Region Hannover wurde ein 56jähriger Bahn-Mitarbeiter, der mit einem Kollegen eine Weiche enteiste, am Vormittag von einem ICE getötet.

Erst am Sonntag war in Berlin bei solchen Arbeiten ein Mann unter einen S-Bahn-Zug geraten und getötet worden, ein zweiter erlitt schwere Verletzungen. Die Deutsche Bahn bedauere die Unfälle sehr. Zum Hergang könne man sich nicht äußern, es handele sich um Untersuchungen der Bundespolizei, sagte der Sprecher am Dienstag in Frankfurt am Main. Die in Nordrhein-Westfalen Getöteten waren für eine Fremdfirma tätig. (dapd/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Beto Che: Traurig Die Bahn hat ein paar Millionen für beheizte Weichen gespart, um Milliarden für Großprojekte ausgeben zu können. Da muss man ein paar Tote bei eigentlich technisch unsinnigen und überflüssigen, weil h...

In Zeiten von Desinformation, Sozialabbau und Kriegsvorbereitung brauchst Du eine progressive Tageszeitung mehr denn je.
Mit einem Abo Dich selbst und die junge Welt stärken und den herrschenden Verhältnissen etwas entgegensetzen: