jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 22.12.2010, Seite 12 / Feuilleton

Im Zeichen des Löwen

Das insolvente Hollywood-Studio Metro-Goldwyn-Meyer (MGM) wird bald wieder Filme und TV produzieren. Das kündigte das neue Führungsduo Gary Barber und Roger Birnbaum in Los Angeles an. MGM habe »eine der schwierigsten Phasen seiner Geschichte« hinter sich, meinten Barber und Birnbaum, die gleichzeitig Chefs von Spyglass Entertainment sind. Anfang Dezember hatte ein New Yorker Insolvenzgericht ihren Plan zum Abbau der Milliardenschulden des Studios gebilligt. Demnach verzichten die Gläubiger auf alle Ansprüche gegenüber MGM und erhalten im Gegenzug die Mehrheit am Kapital des Unternehmens. MGM verfügt nun wieder über eine halbe Milliarde Dollar. Damit soll u.a. die Tolkien-Sage »Der kleine Hobbit« verfilmt werden. Das Studio, das den Löwen zum Symbol hat, verfügt mit 4000 Titeln über den größten Filmbestand Hollywoods. (AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton