Aus: Ausgabe vom 01.12.2010, Seite 4 / Inland

Protest gegen Gentrifizierung

Hamburg. Die Künstlerinitiative »Komm in die Gänge«, die sich gegen eine kommerzielle Umstrukturierung des historischen Gängeviertels in Hamburg richtet, protestiert mit einer Weihnachtsaktion gegen Wohnungsleerstand in der Hansestadt. Ab dem heutigen Mittwoch geht mit der Internetseite www.Leerstandsmelder.de der »größte Adventskalender Hamburgs« online.

»24 Türen von Leerständen sind seit dem vergangenen Novemberwochenende dekoriert und fordern symbolisch jeden Tag bis Weihnachten auf, endlich wieder geöffnet zu werden, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung. Zudem könne auf der Seite jeder Bürger leer stehende Gebäude in Hamburg melden. Alle Leerstände sollen auf einer Übersichtskarte erscheinen. (jW)
Mehr aus: Inland