Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.11.2010, Seite 1 / Ausland

PKK: Waffenruhe bis zu den Wahlen

Ankara. Die Arbeiterpartei Kurdistans PKK will ihren Mitte August ausgerufenen und am 31. Oktober ausgelaufenen einseitigen Waffenstillstand bis zu den türkischen Parlamentswahlen im Juni 2011 verlängern. Das teilte die Organisation am Montag mit. Gleichzeitig wies die PKK jegliche Verantwortung für einen Bombenanschlag auf Polizisten auf dem Istanbuler Taksim-Platz zurück, bei dem am Sonntag 32 Menschen verletzt wurden und der mutmaßliche Attentäter getötet worden war. Seit Mitte August seien bei rund 80 Militäroperationen gegen die PKK-Guerilla 29 Kämpfer getötet worden, teilte die PKK in einer Bilanz des bisherigen Waffenstillstands mit. Zudem seien 125mal Ziele im Nordirak beschossen und fast 900 kurdische Aktivisten in der Türkei festgenommen worden. Nick Brauns