Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.07.2010, Seite 2 / Feuilleton

Schriftsteller Günter Görlich gestorben

Berlin. Der Schriftsteller Günter Görlich ist am Mittwoch im Alter von 82 Jahren nach langer schwerer Krankheit in Berlin-Lichtenberg gestorben. Dies teilte die Tageszeitung Neues Deutschland am Freitag unter Berufung auf Görlichs Frau mit.

Görlich wurde am 6. Januar 1928 im damaligen Breslau (heute Wrocaw) geboren und schrieb an die 30 Bücher. In Romanen und Erzählungen wie »Den Wolken ein Stück näher« (1971) oder »Eine Anzeige in der Zeitung« griff er Alltagskonflikte in der DDR auf. Nach der Wende schrieb er vor allem Kinder- und Jugendbücher.

(ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton