Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.07.2010, Seite 5 / Inland

Hamburg: Bischöfin Jepsen tritt zurück

Hamburg. Die Hamburger evangelische Bischöfin Maria Jepsen tritt zurück. Dies bestätigten Kirchenvertreter am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur DAPD. Die Bild-Zeitung hatte am Freitag berichtet, die 65jährige ziehe damit persönliche Konsequenzen aus einer Mißbrauchsaffäre in der Kirchengemeinde Ahrensburg. Sie soll bereits 1999 über die Vorfälle, in die zwei inzwischen pensionierte Pastoren verwickelt sein sollen, informiert gewesen sein, was sie bisher zurückgewiesen hat. Daß sie nun doch ihr Amt niederlege, sei unter anderem damit begründet, daß Jepsen Schaden von der Nordelbischen Kirche abwenden wolle. Erst im März dieses Jahres waren entsprechende Vorwürfe durch den Brief einer betroffenen Frau öffentlich bekannt geworden, woraufhin das Kirchenamt disziplinarrechtliche Ermittlungen einleitete. Jepsen war 1992 weltweit die erste Frau, die in ein evangelisches Bischofsamt gewählt wurde. (DAPD/ddp/jW)