Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.07.2010, Seite 12 / Feuilleton

Für die Kunst

Der Kunsthistoriker Werner Schmidt ist am Donnerstag im Alter von 80 Jahren in Dresden gestorben, wie die Staatlichen Kunstsammlungen der Stadt am Freitag mitteilten. Schmidt war in den 90ern deren Generaldirektor. Von 1959 bis 1989 leitete er das Dresdner Kupferstichkabinett. Zwischen 1989 und 1997 stand er, zunächst kommissarisch und ab 1990 regulär, an der Spitze der Kunstsammlungen. Bis zuletzt blieb er Mitglied der Klasse Bildende Kunst der Sächsischen Akademie der Künste, deren Präsident er jahrelang war. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!