Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.06.2010, Seite 5 / Inland

Castortransport genehmigt

Salzgitter. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat den Transport von fünf Castorbehältern mit hochradioaktivem Müll aus der ehemaligen Wiederaufarbeitungsanlage Karlsruhe in das Zwischenlager Lubmin bei Greifswald genehmigt. Dies teilte ein BfS-Sprecher am Freitag in Salzgitter mit. In der 1991 stillgelegten Karlsruher Anlage lagern noch rund 60 Kubikmeter flüssigen Atommülls.

(apn/jW)