Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.06.2010, Seite 9 / Kapital & Arbeit

WM-Spektakel gut für BRD-Ökonomie

Berlin. Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat die BRD-Wirtschaft als einen »Gewinner« der Fußball-WM in Südafrika bezeichnet. »Deutsche Unternehmen führen zahlreiche Projekte rund um das Großereignis aus oder sind als Zulieferer eingebunden«, erklärte er am Freitag in Berlin. »Bisher konnten sie Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 1,5 Milliarden Euro einwerben. Hierdurch wurden rund 15000 Arbeitsplätze in Deutschland und Südafrika gesichert und neu geschaffen.«

Dem Minister zufolge hat Südafrika allein in den Bau der Stadien und der unmittelbaren Infrastruktur rund drei Milliarden Euro investiert. Darüber hinaus stehe ein weiteres Milliardenbudget für Infrastrukturprojekte bereit.

(apn/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit