1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 29.05.2010, Seite 13 / Feuilleton

GEMA-Betrug

Zwei Mitarbeiter und mindestens zehn Mitglieder des Musikrechte-Verwerters GEMA sollen die Firma betrogen haben. Es bestehe der Verdacht, daß Liveaufführungen abgerechnet wurden, obwohl sie nicht stattgefunden haben, sagte der GEMA-Vorstandsvorsitzende Harald Heker am Freitag in München. Die GEMA vertritt die Urheberrechte von Komponisten, Textautoren und Musikverlegern und verdient auch bei Live-Aufführungen. Der Vorstandsvorsitzende möchte nun »das Kontrollsystem der GEMA überprüfen«. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton