Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2024, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 21.05.2010, Seite 15 / Feminismus

London lehnt Asylantrag ab

Wien. Die iranische Regisseurin, Schauspielerin und Homosexuellenrechtlerin Kiana Firouz ist in Großbritannien von Abschiebung bedroht. Wie das Wiener Onlineportal Die Standard am Mittwoch berichtete, bemüht sich die 27jährige um Asyl, nachdem die iranische Regierung versucht hatte, sie vor Gericht zu stellen. Firouz spielt in dem Film »Cul de Sac« mit. Nachdem Ende 2009 ein Werbetrailer für die Semidokumentation auf dem Videoportal YouTube präsentiert wurde, wurde die Künstlerin im Iran verfolgt und bedroht. Der Film basiert auf Firouz’ Lebensgeschichte als Lesbe im Iran, wo bei Feststellung von »reueloser« Homosexualität das Todesurteil durch Erhängen gesprochen werden kann. Dennoch ist ihr erster Asylantrag jetzt abgelehnt worden. (jW)

www.petitiononline.com/kianaf/petition.html

Mehr aus: Feminismus