Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 10.05.2010, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Dioxinskandal wird untersucht

Frankfurt/Main. Zur Aufklärung der Dioxinbelastung von Hühnerfutter wollen die betroffenen Bundesländer Auskunft von der niederländischen Regierung. Diese müsse die Frage beantworten, wie der Mais von der Ukraine nach Holland gekommen und warum er mit Dioxin belastet sei, sagte der Sprecher des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums, Gert Hahne, am Wochenende auf Anfrage der Nachrichtenagentur DAPD. Biogeflügelhöfe in mindestens neun Bundesländern seien mit dem dioxinverseuchten Futter beliefert worden. Wegen des Dioxinverdachts waren am Freitag mehrere Betriebe in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gesperrt worden. Bereits ausgelieferte Eier wurden aus dem Handel genommen.

(apn/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit