jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 21.04.2010, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Putin: Rußland weiter in Krise

Moskau. Rußland hat die weltweite Wirtschaftskrise nach Ansicht von Regierungschef Wladimir Putin noch nicht bewältigt. »Der Abschwung unserer Wirtschaft ist vorbei (...), aber das bedeutet nicht, daß die Krise beendet ist«, sagte Putin am Dienstag in einer Rede vor den Abgeordneten des russischen Unterhauses, der Duma. Putin rechnete für das Jahr 2010 mit einem Wirtschaftswachstum von mindestens 3,1 Prozent. Das Bruttoinlandsprodukt war infolge der weltweiten Krise im vergangenen Jahr noch um fast acht Prozent geschrumpft. Der Regierungschef forderte die Abgeordneten zu einer Eindämmung des Haushaltsdefizits auf, damit das Land seine wirtschaftliche Unabhängigkeit wahren könne. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit