5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 21.04.2010, Seite 12 / Feuilleton

Nacktbild

Der juristische Streit um ein Nackt-Gemälde mit der Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) ist beendet. Nach der Niederlage vor dem Oberlandesgericht (OLG) Dresden verzichtet Orosz auf eine weitere Klage vor dem Bundesverfassungsgericht. Das OLG hatte am vergangenen Freitag ein Urteil des Dresdner Landgerichts aufgehoben und entschieden, daß das umstrittene Bild der Künstlerin Erika Lust wieder gezeigt werden darf. Das Gemälde zeigt Orosz nur mit Strapsen bekleidet vor der umstrittenen Waldschlößchenbrücke im Ex-UNESCO-Welterbe Dresdner Elbtal.

(ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton