Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.03.2010, Seite 6 / Ausland

Rohrbombe tötet Jungen in Athen

Athen. Bei der Explosion einer Rohrbombe ist in Athen ein 15jähriger Afghane getötet worden, seine zehnjährige Schwester erlitt schwere Verletzungen. Der Sprengsatz explodierte am späten Sonntag abend im Stadtteil Patissia vor dem Gebäude des griechischen Managementverbands (HMA). Die Mutter der beiden Kinder wurde leicht verletzt. Die Familie sei das »tragische Opfer eines blinden Gewaltakts«, sagte ein Polizeisprecher. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat. (apn/jW)