Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.03.2010, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Spekulationsobjekt Nahrungsgüter

Paris. Kolonialzeit modern: Der französische Unternehmer Charles Beigbeder spekuliert auf den wachsenden Getreidebedarf weltweit und kauft Ackerland in der Ukraine. Beigbeders Firma AgroGeneration will einen 70prozentigen Anteil an einer Holding übernehmen, der drei landwirtschaftliche Großbetriebe in der Westukraine mit 25000 Hektar Land gehören, wie die Firma am Montag mitteilte. Mit dem geplanten Kauf verdoppele das Unternehmen seine Anbaufläche in der Ukraine, wurde erklärt. Bis 2012 will Beigbeder in dem osteuropäischen Land auf insgesamt 100000 Hektar kommen.

AgroGeneration gehört zu den Unternehmen, die angesichts der wachsenden Weltbevölkerung und der zunehmenden Nahrungsmittelknappheit auf steigende Getreidepreise setzen. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit