Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.02.2010, Seite 2 / Ausland

31 Tote bei Anschlag auf irakische Pilger

Kerbela. Zum dritten Mal in dieser Woche ist ein Anschlag auf schiitische Pilger in der irakischen Stadt Kerbela verübt worden. Bei dem Einschlag einer Mörsergranate in der den Schiiten heiligen Stadt wurden nach lokalen Angaben 31 Menschen getötet und rund 150 weitere verletzt. Der Gouverneur der Provinz machte das Terrornetzwerk Al-Qaida sowie Anhänger des früheren irakischen Präsidenten Saddam Hussein für die Tat verantwortlich. Am Montag und am Mittwoch waren bereits bei Selbstmordanschlägen mindestens 64 Menschen getötet und mehr als 250 verletzt worden.

(AFP/jW)