Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.02.2010, Seite 5 / Inland

Atommüll nach ­Süddeutschland?

Hannover. Die umwelt- und ener­giepolitischen Sprecher der SPD-Fraktionen des Bundestages und der Landesparlamente haben sich in die Diskussion um die sichere Entsorgung von Atommüll eingeschaltet. Man müsse die Suche nach einem Lager für hochradioaktiven Atommüll bundesweit ergebnisoffen gestalten, forderte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Ulrich Kelber, am Dienstag nach einer Konferenz in Hannover. Das schließe Untersuchungen möglicher Standort in Süddeutschland explizit ein.

(apn/jW)