Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.02.2010, Seite 5 / Inland

Ver.di ruft zu Warnstreiks

Berlin. Im Tarifstreit im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen ruft die Gewerkschaft ver.di am Mittwoch erstmals zu Warnstreiks auf. Bundesweit soll in öffentlichen Nahverkehrsbetrieben, bei der Müllabfuhr, in Krankenhäusern, Kindertagesstätten und Verwaltungen die Arbeit niedergelegt werden, wie ver.di mitteilte. Am heutigen Mittwoch (10 Uhr) findet vor dem Klinikum Mannheim eine Kundgebung mit ver.di-Chef Frank Bsirske statt. In einzelnen Ländern sollen die Arbeitsniederlegungen auch am Donnerstag fortgesetzt werden.

In der aktuellen Tarifrunde haben ver.di und der Deutsche Beamtenbund (dbb) für die rund zwei Millionen Beschäftigten Forderungen im Gesamtvolumen von fünf Prozent gestellt. Die Vertreter von Bund und Kommunen weisen diese als überhöht und unbezahlbar zurück und verweisen auf die leeren öffentlichen Kassen. Ein Angebot haben sie bislang nicht vorgelegt. Die zweite Gesprächsrunde war am Montag ohne Annäherung beendet worden. Die dritte Runde findet vom 10. bis 12. Februar in Potsdam statt.


(ddp/jW)