jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 23.12.2009, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Hose unten

Wolfsburg. Dieter Hoeneß soll den VfL Wolfsburg aus der Krise führen. Dafür wird Armin Veh, bisher Trainer und Manager in Personalunion, nicht gefeuert. Hoeneß, der frühere Manager von Hertha BSC, wird Chef der Geschäftsführung, der Veh aber weiterhin angehört. Hoeneß wird eine Art Sportdirektor. Noch Ende vergangener Woche hatte sich Veh gegen eine solche Arbeitsteilung ausgesprochen: »Dann hätte ich ja total die Hose unten, das geht doch nicht, das muß doch jedem klar sein«. (sid/jW)

Sofort Hecking

Nürnberg. Der 1. FC Nürnberg hat Wunschkandidat Dieter Hecking als neuen Trainer verpflichtet. Der frühere Coach von Hannover 96 übernimmt das Amt mit sofortiger Wirkung. (sid/jW)

Déjà Vu 1

Frankfurt/Main. Dem DFB droht im Zuge des europaweiten Wettskandals offenbar ein zweiter Fall Hoyzer: Am Dienstag verhängte der DFB wegen neuer Beweismittel eine sogenannte Schutzsperre gegen den Schiedsrichter-Assistenten Cetin Sevinc aus Waltrop. Damit ist Sevinc nach Thorben Siewer aus Drolshagen bereits der zweite DFB-Referee, der aus dem Verkehr gezogen wird. (sid/jW)

Déjà Vu 2

Neuss. Wer wird deutscher Meister? Einer sid-Umfrage zufolge glauben 36,6 Prozent der Deutschen an die Bayern. Im Vormonat waren es noch 23,1 Prozent. Herbstmeister Bayer Leverku-sen vertrauen 8,8 Prozent. Es folgen Schalke (8,5), Werder (6,6) und der HSV (4,6). (sid/jW)

Mehr aus: Sport