Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.12.2009, Seite 1 / Inland

MfS-Debatte: Linke hält an Koalition fest

Berlin. Die Bundespartei der Linken hat Medienberichte über angebliche Überlegungen zum Ausstieg aus der »rot-roten« Regierung in Brandenburg dementiert. Solche Behauptungen entbehrten jeglicher Grundlage, sagte Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch am Donnerstag in Berlin. Auch stehe die Führung der märkischen Linken nicht zur Disposition.

Die Zeitung Potsdamer Neueste Nachrichten (Donnerstagausgabe) hatte berichtet, daß sich Bundestagsfraktionschef Gregor Gysi über die Lage informieren lassen habe. Es seien bei der Beratung »diverse Szenarien durchgearbeitet« worden, wie nach dem Bekanntwerden neuer MfS-Fälle die Partei- und Fraktionsspitze in Brandenburg ersetzt werden könnten. Dabei werde auch vor einem Ende der Koalition nicht zurückgeschreckt. (ddp/jW)